Schottische Ministerin führt Pride an – anstatt Donald Trump zu treffen

https://www.flickr.com/photos/firstministerofscotland/

Schottlands Ministerin Nicola Sturgeon wird am Samstag die Glasgow Pride anführen – anstatt den US-Präsidenten Donald Trump zu treffen.

Sturgeon wird als “Grand Marshall” mit 200 LGBT Menschen aus ganz Schottland mitlaufen.

Vor einem Jahr wurde sie die erste sich im Amt befindende Ministerin Schottlands die an einer Pride Parade sprach.

“Ich bin stolz, dass Schottland in Europa als eines der fortschrittlichsten Länder im Bezug auf LGBT-Gleichberechtigung angesehen wird und die Glasgow Pride ist ein fantastischer Anlass, der Communities zusammenbringt und all das feiert was LGBT Menschen in den schottischen Alltag bringen” sagte sie damals.

An der Glasgow Pride werden rund 50’000 Besucher und Besucherinnen erwartet.